Der Herr der Ringe Online: Update 6 mit neuen Regionen und VerbĂŒndeten

14. MĂ€rz 2012 Keine Kommentare

Fans von Der Herr der Ringe Online können sich in diesen Tagen ĂŒber neue Inhalte freuen, die dank des Updates 6 mit dem Namen „Ufer des Großen Flusses“ ins Onlinespiel eingebaut werden. Die epische Geschichte wird dadurch weitergefĂŒhrt, ganze sieben neue Regionen samt der entsprechenden Gegner warten auf euch und auch ein neuer GefĂ€hrte stellt sich in KĂ€mpfen an eure Seite.

Mit Update 6 können tapfere Helden die Ufer des Flusses Anduin erkunden. Dabei stellt man sich nicht nur RĂ€ubern oder Feinden des Reitervolks, sondern auch Ostlingen oder ruhelosen Geistern. Die epische Story sorgt fĂŒr eine Begegnung mit Galadriel und gibt Antworten auf die wirren TrĂ€ume der Charaktere. Story-technisch wird damit die LĂŒcke zur Erweiterung „Reiter von Rohan“ geschlossen, die ab Herbst zu haben sein wird.

UnterstĂŒtzung bei KĂ€mpfen ist der „Soldat in der Landschaft“, der sich als hervorragender Helfer im SchlachtengetĂŒmmel erweisen wird und sich natĂŒrlich individuell anpassen lĂ€sst. DarĂŒberhianus wurde der Instanzenfinder auf Wunsch vieler User verbessert. Man kann sich mit dem Update in Wartereihen fĂŒr ScharmĂŒtzel und Instanzen einreihen. Mitglieder lassen sich durch eine Gruppenabstimmung entfernen und die PlĂŒnderregeln kann man Ă€ndern. Die Belohnungen wurden zusĂ€tzlich ĂŒberarbeitet.

Loadout: Free-2-Play Splatter-Shooter

7. MĂ€rz 2012 Keine Kommentare

Wer Splatter-Filme liebt und Spaß daran hat, sich durch bunte Comic-Welten zu ballern, der wird sicherlich auch an dem Free-2-Play Onlinespiel „Loadout“ gefallen finden, das vom Entwicklerstudio Edge of Reality angekĂŒndigt wurde.

In dem Game entwickelt ihr wie immer eure Charaktere und dazu auch eure Waffen. Danach startet ihr in ein nicht gerade kinderfreundliches Gemetzel im Comic-Style. Ihr schustert euch Waffen selbst zusammen und testet sie gleich mal an entsprechenden Gegnern. Splatter-Action und Metzel-Spaß ist dabei garantiert.

Ein kurzweiliges VergnĂŒgen fĂŒr Fans des Genres. Laut den Machern hat unter anderem auch Peter Jackson das Spiel getestet und fĂŒr gut befunden. Freunde des Genres werden wissen, dass Jackson vor seinem Meisterwerk „Herr der Ringe“ vor allem Splatter-B-Movies drehte. Ein genauer Starttermin fĂŒr „Loadout“ wurde noch nicht genannt, jedoch spricht Edge of Reality immerhin schon von Sommer 2012.

Dino Storm: Geschlossene Beta gestartet

29. Februar 2012 Keine Kommentare

Wir haben an dieser Stelle bereits ĂŒber das etwas andere Western-Onlinespiel Dino Storm berichtet. Wie der Name bereits vermuten lĂ€sst, sattelt man dabei nicht die Pferde, sondern die Dinosaurier um mit Laserpistolen die Stadt zu verteidigen. Die geschlossene Testphase zu diesem speziellen Abenteuer ist nun gestartet!

Alle, die das GlĂŒck hatten, einen Beta-Key ergattern zu können, haben also ab jetzt die Möglichkeit sich als Cowboys auf die RĂŒcken der ersten Echsen zu schwingen und DinoVille zu erkunden. Wichtig ist dabei natĂŒrlich seinen Dino gut unter Kontrolle zu haben, was am Anfang gar nicht so leicht ist.

Die harte Arbeit mit dem Tier lohnt sich jedoch, denn gut ausgerĂŒstet ist er nicht nur ein treuer GefĂ€hrte, sondern auch seine wichtigste Chance im Kampf gegen die Banditen, die die Stadt ĂŒberfallen und plĂŒndern wollen. Im Multiplayergame schließt man sich mit anderen Spielern zusammen und zieht mit Lasern bewaffnet im Auftrag des Sheriffs in den Kampf.

Bf3 Gameserver mieten – So gehts

27. Februar 2012 Keine Kommentare
Bild 12 300x225 Bf3 Gameserver mieten   So gehts

cc by flickr/ WikiThreads

Gameserver fĂŒr aktuelle Multiplayer-Spiele werden zunehmend beliebter. Professionelle und erfahrene Spieler legen dabei Wert auf zuverlĂ€ssige Server mit hochwertiger Hardware. Vor allem aktuelle Spiele wie Battlefield 3 benötigen leistungsstarke Gameserver, die eine schnelle Verbindung und niedrige Pingwerte gewĂ€hrleisten. Daher sollte bei der Auswahl des Providers vorher ĂŒberprĂŒft werden, ob diese Voraussetzungen gegeben sind.

Ein Top-Anbieter fĂŒr Gameserver in Bezug auf Hardware und Kundenfreundlichkeit ist g-portal.de. G-Portal hĂ€lt ein Rechenzentrum mit guter Netzanbindung, hoher Performance und notstromabgesicherten Servern bereit und greift auf langjĂ€hrige Erfahrung zurĂŒck. Außerdem besteht hier fĂŒr Kunden die Möglichkeit öffentliche Feedbacks zu geben, die jeder Besucher der Seite einsehen kann. Somit wird eine transparente Übersicht der Nutzerbewertungen ermöglicht.

Aktuelle und hardwarelastige Spiele wie Battlefield 3 stellen hohe AnsprĂŒche an den verwendeten Gameserver-Anbieter. G-Portal.de bietet hierfĂŒr eine speziell angepasste Ranked-Server Struktur, die gleichzeitig ĂŒber angemessene Hardware verfĂŒgt. DafĂŒr wird ein Intel Core i7 2600K mit acht Kernen, die jeweils mit einer Taktfrequenz von 4 GHz arbeiten, eingesetzt. Außerdem besitzen die Server einen Arbeitsspeicher von 16 Gigabyte und vier SSD Festplatten mit je 120 Gigabyte, welche im bewĂ€hrten RAID5-Modus betrieben werden. Als Uplink stellt der Anbieter 2 x 1000 Mbps zur VerfĂŒgung, so dass auch bei vollen Servern keine unangenehmen Verzögerungen entstehen.

Das Webinterface ist betriebssystemunabhĂ€nig, da es in Java programmiert ist. Dadurch muss auf den Client-Rechnern keine zusĂ€tzliche Software installiert werden. Das Webinterface hat sich in seiner VorgĂ€ngerversion fĂŒr Battlefield 2 bereits bewĂ€hrt, da die Auslastung bei einer hohen Anzahl an Anfragen immer noch extrem gering war.

Wenn Sie einen Bf3 Gameserver von g-portal.de mieten, können Sie zwischen verschiedenen Paketen fĂŒr 16 bis maximal 64 Spieler wĂ€hlen. Der Preis richtet sich dabei nach den gewĂŒnschten Nutzerzahlen. So können Sie Ihren Gameserver individuell an Ihre BedĂŒrfnisse anpassen und bezahlen nicht mehr als Sie benötigen.

Skyrama mit Vollbildmodus und kleinen Verbesserungen

22. Februar 2012 Keine Kommentare

In der Welt der Onlinespiele kann man inzwischen mit wenigen Klicks alles werden und fast alles machen. Wer schon immer mal spielerisch seinen eigenen Flughafen besitzen und leiten wollte, der kann dies zum Beispiel in der Simulation Skyrama. Die Macher teilten nun auf der offiziellen Website mit, dass sich die bereits zahlreichen Spieler und alle Neuankömmlinge auf einige Verbesserungen freuen dĂŒrfen.

Was sicherlich viele freuen wird, ist, dass man Skyrama nun auch im Vollbildmodus spielen kann. Bei AnfĂ€ngern wird dies noch nicht so stark ins Gewicht fallen, doch spĂ€testens wenn euer Flughafen wĂ€chst, werdet ihr merken, dass man das grĂ¶ĂŸere Bild unbedingt braucht um die Übersicht zu behalten. Die Geschehnisse hat man nun also besser im Blick.

Zudem macht ein neuer Flugzeugfriedhof es möglich, alte und unliebsame Flugzeuge verschrotten zu lassen. Dies ist jedoch leider wie vieles nicht umsonst und kostet Aircash. Desweiteren wurde das Management des Flughafens ein wenig vereinfacht. Ankommende Flugzeuge, die nicht sofort landen können, fliegen zum Beispiel zunÀchst eine Warteschleife.