Archiv

Artikel Tagged ‘Facebook’

Publisher Meteor Games stellt Facebook-Spiele ein

10. April 2012 Keine Kommentare
meteor games 300x189 Publisher Meteor Games stellt Facebook Spiele ein

cc by facebook.com

Viele Facebook-User sahen sich in den vergangen Tagen damit konfrontiert, dass Spiele auf Facebook vom Publisher Meteor Games nicht mehr zugänglich waren. Trotz großer Beliebtheit gingen Spiele wie „Neopets: Treasure Keepers“ oder „Island Paradise“ quasi über Nacht offline.
Bereits Ende des letzten Jahres wurde von inoffizieller Seite bekannt, dass Meteor Games seinen Betrieb einstellen würde und auch schon fast 90% der Mitarbeiter entlassen hatte. Trotz einer hohen stetig hohen Anzahl an Spielern soll es schon länger schlecht um das Unternehmen gestanden haben. Aufgrund zu hoher Produktionskosten und zu geringer Einnahmen war Meteor Games bereits seit der Mitte 2011 auf der Suche nach Investoren oder Käufern des Unternehmens gewesen. Allerdings fanden sich keine Interessenten, sodass der Publisher von beliebten Facebooks-Games sich gezwungen sah, seine Ausgaben drastisch zu reduzieren. Nachdem der damalige CEO Zac Brandenberg das Unternehmen dann auch im November verließ, wurde als erste Konsequenz das Spiel „Neopets: Treasure Keepers“ kurz darauf eingestellt. Um sich bei den registrierten Spielern zu entschuldigen, stellte Meteor Games für kurze Zeit spezielle Ingame-Items zur Verfügung, bevor das Spiel dann endgültig vom Server genommen wurde.

Mit „Island Paradise“ ging nun Anfang April das nächste Facebook Game von Meteor Games offline, allerdings ohne Announcements des Publishers. Nahm man zunächst an, dass es sich dabei lediglich um einen kurzzeitigen Zustand zwecks Wartungs- oder Updatearbeiten handelte, müssen die User auch weiterhin auf das Spiel verzichten. Die Auswahl anderer Facebook Spiele wie zum Beispiel klassisches Mahjong ist zwar groß, aber dennoch müssen rund 300.000 registrierte Spieler auf ihre Lieblingsgame verzichten. Obwohl sowohl „Neopets: Treasure Keepers“ als auch „Island Paradise“ noch auf der offiziellen Liste von Meteor Games gelistet werden, ist es sehr wahrscheinlich, dass auch die restlichen Spiele des Publishers in absehbarer Zeit von den Facebook-Servern verschwinden werden.

Koyotl nun auch via Facebook spielen

11. Januar 2012 Keine Kommentare

Das 3D-Browsergame Koyotl begeistert seit einiger Zeit etliche Fans. Die Macher von Upjers haben nun bekannt gegeben, dass man das Game als erstes Spiel aus der Spieleschmiede auch bei Facebook einbindet. Das heiĂźt ĂĽber die entsprechende App kann man Koyotl nun auch ĂĽber seinen Account im sozialen Netzwerk spielen.

Mit einem kleinen Augenzwinkern entführt einen das Spiel in die Welt der indianischen Mythologie. Die Welt ist dort im Gleichgewicht bis eine böse Kraft diese Harmonie zu zerstören versucht. Als tapferer Krieger stellt man sich dem entgegen. Über Facebook lässt sich die Schlacht als Bär, Dachs oder Rabe nun also auch schlagen.

NatĂĽrlich wird dabei die Freundes-Komponente laut Upjers erleichtert Koop-FeldzĂĽge finden ebenso statt wie Arena-Duelle. Diese kennen Spieler auch aus der bisherigen Version, die natĂĽrlich auch weiterhin erhalten bleibt.

Auch Spiele bei Google+

17. August 2011 Keine Kommentare
Google by flickr Carlos Luna Auch Spiele bei Google+

cc by flickr/ Carlos Luna

Die Spiele bei Facebook werden von Experten immer wieder als ein Grund angeführt, warum das soziale Netzwerk so rasant wächst. Kein Wunder also, dass der neue Konkurrent Google+ ab jetzt auch auf Social Games setzt. Zum Start im sozialen Netzwerk von Google sind 16 Titel von verschiedenen Anbietern verfügbar.

Über eine eigene Rubrik findet man bei Google+ beliebte Spiele wie „Angry Birds“. Das Berliner Unternehmen Wooga ist mit seinen drei bekanntesten Spielen vertreten: „Bubble Island“, Monster World“ und „Diamond Dash“.

Zynga, das bisher so gut wie seinen gesamten Umsatz über Facebook machte, ist nun auch bei Google+ an Bord und zwar zunächst mit „Zynga Poker“. Jedoch musste sich das Unternehmen verpflichten, die bekanntesten Spiele wie „Farmville“ oder „Mafia Wars“ weiterhin nur bei Facebook anzubieten.

Facebook hat natürlich auch gleich mit eigenen Maßnahmen auf die Einführung von Spielen bei Google+ reagiert und die Spielefunktionen verbessert. Unter anderem laufen Mitteilungen wie bei Google+ über einen separaten Ticker und das Spielfenster wird größer.

Happy Aquarium – Das neue Lieblingsspiel auf Facebook

14. September 2010 1 Kommentar

Jaja, wir sind schon häufiger virtuell zu Tierbesitzern und -züchtern geworden. Erinnert ihr euch noch an das Tamagotchi? icon wink Happy Aquarium – Das neue Lieblingsspiel auf Facebook Dieses Ei ist ja schon seit geraumer Zeit ins Netz gewandert und so kann man auf Facebook und Co. Tiere füttern, hegen und pflegen, was das Zeug hält.

Der neueste Schrei für viele ist in diesem Zusammenhang „Happy Aquarium“. Hier muss man, wie der Name schon sagt, virtuelle Fische züchten, darauf achten, dass es ihnen gut geht und natürlich der Bestand nach und nach wächst.

Von Anfang an wird man, wie immer bei diesen Social Network Games, aufgefordert den „Like-Button“ zu betätigen und sich neue Fische per Mail zu besorgen. FĂĽr so manch einen wohl ein Spiel mit echtem Suchtpotential, fĂĽr die anderen ein weiteres nerviges Spiel auf Facebook. icon wink Happy Aquarium – Das neue Lieblingsspiel auf Facebook Sucht euch eure Seite aus…